style="display:inline-block;width:728px;height:90px"
data-ad-client="ca-pub-9297998270201249"
data-ad-slot="9879354793">

Der Botanische Garten

Der Botanische Garten von Straßburg erstreckt sich über eine Fläche von 3,5 Hektar in der Mitte der Stadt, etwa einen Kilometer östlich des Münsters und zwei Kilometer westlich des Rheins. Der Eintritt ist frei. Er befindet sich im ehemaligen Viertel der Universität zwischen dem Universitätspalast und dem astronomischen Observatorium. Der Eingang ist auf der Goethestraße 28 (28, rue Goethe), in der Nähe des Arnold-Platzes (Buslinien 2, 12, 32). Aus Sicherheitsgründen bleibt der Garten an Schnee- und Frosttagen geschlossen.

Der Garten gehört zur Louis Pasteur Universität, die für die Instandhaltung und die wissenschaftliche Auswertung sorgt. Es handelt sich wahrlich um ein lebendes Museum, in dem Schüler diejenigen Pflanzen in der Natur entdecken, die sie sonst nur aus Büchern kennen. Ein Teil des Gartens ist für Experimente und Forschung an Blumenbeeten vorgesehen.

In vermehrtem Maße öffnet sich der Garten der Öffentlichkeit, für die ein Ort der Stille und Natur inmitten der Stadt von großem Nutzen ist. Der Botanische Garten ist jedoch insofern anders als andere Gärten, als dass er auch Pflanzen beherbergt, die aufgrund ihrer Stacheln oder ihrer Giftigkeit eine Gefahr darstellen. Aus diesem Grund ist es Kindern nicht erlaubt, herumzutollen.

Öffnungszeiten des Botanischen Gartens von Straßburg:

Geöffnet vom 1. März bis 23. Dezember 
Vom 1. März bis 30. April und vom 1. September bis 31. Oktober: Montag bis Sonntag von 14 bis 18 Uhr 
Vom 2. Mai bis 31. August: Montag bis Sonntag von 14 bis 19 Uhr 
Vom 1. November bis 23. Dezember: Montag bis Sonntag von 14 bis 16 Uhr