style="display:inline-block;width:728px;height:90px"
data-ad-client="ca-pub-9297998270201249"
data-ad-slot="9879354793">

Judenstraße (Rue des Juifs)

Dieses Sträßchen in der Altstadt stellt die ehemalige Händlergasse der Juden dar und man findet dort viele schöne Geschäfte. An den prächtigen Fassaden erkennt man, dass die jüdischen Kaufleute sehr vermögend gewesen sein mussten.

Sehenswert ist beispielsweise das Portal der einstigen Taverne der Maurerzunft von 1506 bis 1789 (Haus-Nr. 9) mit einem schönen Rundbogen auf zwei Säulen. Das Haus Nr. 11, dessen Besitzerin im 13. Jahrhundert die Familie von Batzendorf war,  wurde im 17. Jahrhundert umgebaut. Die Hausfassade inkl. Erker wurde im Louis-XIV-Stil gestaltet, die Außenwand ist ansehnlich dekoriert mit vielen kleinen Blümchen. In Haus Nr. 72 wohnte die Prinzessin Christina von Sachsen und Tante von König Ludwig XVI. Das Haus besitzt einen bemerkenswerten Außenwandschmuck sowie kunstvolle schmiedeeiserne Elemente.
 

 

Rue des Juifs, Straßburg (nördlich des Münsters in unmittelbarer Nähe)

Bildquelle: Olevy, wikimedia commons